Leistungen

Schüßler-Salze

Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler - den ich hier nur nenne, damit die Methode nachvollziehbar wird und nicht um mit ihm zu werben - war der Ansicht, dass jede Krankheit ihre Ursache in der Tätigkeit der Zelle hat. Ein Mangel an anorganischen Salzen in der Zelle, ist als Grund der Erkrankung anzusehen.

 

Es handelt sich um homöopathisch potenzierte Mineralsalze, die auch als Funktionsmittel bezeichnet werden. Dr.Schüßler fand heraus, dass Körperzellen die angebotenen Mineralsalze optimal in homöopathischer Form resorbieren können. Die Zelle soll durch die Informationsübertragung angeregt werden, dass erforderliche anorganische Salz zunehmend für den Zellstoffwechsel einzusetzen. Sie sollen Störungen des Gleichgewichtes im inneren Milieu der Zellen und deren Zwischenräume ausbalancieren. Durch die Entfernung der Störungen im Stoffaustausch der einzelnen Zellen, können sie sich wieder erholen und einwandfrei arbeiten.


Es gibt insgesamt 27 verschiedene Schüßler-Salzen:
12 Hauptmittel sowie 15 Erweiterungsmittel.
Diese sollten, genau wie die anderen Naturheilverfahren, individuell auf ihr Tier und seine Beschwerden abgestimmt werden.


Kurze Übersicht der 12 Hauptmittel:
Nr. 1 Calcium fluoratum: Salz der Haut, der Gewebe und der Gefäße
Nr. 2 Calcium phosphoricum: Salz der Knochen und Zähne
Nr. 3 Ferrum phosphoricum: Salz des Immunsystems
Nr. 4  Kalium chloratum: Salz der Schleimhäute und Drüsen
Nr. 5 Kalium phosphoricum: Salz der Nerven und Psyche
Nr. 6 Kalium sulfuricum: Salz der Entschlackung, des Zellstoffwechsels
Nr. 7 Magnesium phosphoricum: Salz der Muskeln und Nerven
Nr. 8 Natrium chloratum: Salz des Flüssigkeitshaushalts
Nr. 9 Natrium phosphoricum: Salz des Stoffwechsels, Säure-Basen-Haushaltes
Nr. 10 Natrium sulfuricum: Salz der inneren Reinigung, Ausleitung
Nr. 11 Silicea: Salz der Haare, der Haut und des Bindegewebes
Nr. 12 Calcium sulfuricum: Salz der Gelenke

Im Sinne des § 3 Heilmittelwerbegesetz weise ich darauf hin, dass die genannten naturheilkundlichen Behandlungsmethoden, sowohl diagnostischer, als auch therapeutischer Art, wissenschaftlich nicht oder nur teilweise anerkannt sind.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tierheilpraxis Kratzke, www.tierheilpraxis-kratzke.de

Anrufen

E-Mail